Gesundheits-Checks

“Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Krankheit und Gebrechen.”

(Weltgesundheitsorganisation WHO)

 

Vitalität und Kreativität bis ins hohe Alter – wer wünscht sich das nicht? Viele Menschen sind jedoch einem hohen Arbeitspensum, Zeitdruck, Stress, ungesunder Ernährung und schädigenden Umwelteinflüssen ausgesetzt. Um die Gesundheit wird sich im Berufsalltag nicht selten zuletzt gekümmert. 

Vorsorgen ist besser als Heilen!

Ein wichtiger Schritt zum körperlichen und seelischen Wohlergehen ist, durch eine umfassende, regelmäßige ärztliche Untersuchung wichtige Informationen über den Gesundheitszustand zu erhalten. 

Nur so können Sie verhindern, dass aus bis dahin unerkannten Risikofaktoren ernsthafte Krankheiten entstehen. Sie erfahren, welche vorbeugenden Maßnahmen Sie ergreifen können und wie Sie zu einem gesünderen Lebensstil finden. Dies schließt auch – falls erforderlich – die Optimierung bereits bestehender Therapien ein.

Kassen-Check

Leider wird eine umfassende Vorbeugung von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht erstattet. Als Früherkennungs-Untersuchung bieten die gesetzlichen Krankenkassen ab 35 Jahren für Männer und Frauen alle zwei Jahre einen Gesundheits-Check an. Der Umfang dieser Gesundheitsuntersuchung liefert jedoch – verglichen mit der Aussagekraft umfassender medizinisch wünschenswerter Untersuchungen – nur relativ begrenzte Information über Ihren derzeitigen Gesundheitszustand. So werden im Blut lediglich Gesamtcholesterin und Blutzucker bestimmt, der Urin wird nur mit einem Teststreifen analysiert. Dazu gehört eine körperliche Untersuchung und eine Beratung.

Ähnlich begrenzt ist die von den gesetzlichen Krankenkassen übernommene Krebsvorsorge bei Männern. Zur Früherkennung wird lediglich ab 45 eine jährliche Vorsorgeuntersuchung angeboten. Neben der Haut werden dabei die äußeren Geschlechtsorgane und die Prostata untersucht. Ab 50 kommt ein jährlicher Test auf verborgenes Blut im Stuhl ergänzend hinzu.
Da wir Ihnen jedoch die Erkenntnisse und Möglichkeiten der modernen Medizin nicht vorenthalten möchten, bieten wir Ihnen erweiterte 
Gesundheits-Checks 
an. Diese ergänzende Vorsorge gibt Ihnen mehr Sicherheit!

Erweiterte Gesundheits-Checks

Die Möglichkeiten der modernen Medizin gehen über die Regelversorgung des Kassen-Checks weit hinaus. Medizinisch sinnvoll ist eine frühere (bereits vor 35), häufigere (jährliche) und gründlichere Untersuchung. Mit einem zusätzlichen jährlichen Gesundheits-Check erlangen Sie größere Sicherheit und Risiken wie z. B. Diabetes, Schlaganfall, Herzinfarkt und Osteoporose können frühzeitiger erkannt und therapiert werden. Schwerwiegende Folgeerkrankungen können so vielfach erfolgreich verhindert werden.

Erweiterte Gesundheits-Checks:

Als Basischeck empfehlen wir Ihnen den:

  • Erweiterten Gesundheitscheck 
    (Labor, Sonographie, Belastungs-EKG)

Weitere spezielle Vorsorgen für alle, 
die noch mehr für Ihre Gesundheit 
tun möchten:

  • Fitness-Check
  • Herz-Check 
  • Gefäß-Check
  • Schlaganfall-Vorsorge
  • Nieren-Check
  • Leber-Check
  • Sonographie Abdomen 
    (Ultraschall des Bauches)
  • Schilddrüsen-Check
  • Ruhe-EKG, Belastungs-EKG und 
    Langzeit-EKG
  • Langzeitblutdruckmessung
  • großes Labor (Kreatinin, Harnsäure, HDL, gamma-GT, Blutsenkungsgeschwindigkeit BSG), Untersuchung und Befundbesprechung
  • PSA-Test (Prostatakrebs)
  • CEA-Tumormarker zur Vorsorge und 
    Nachsorge von Magen- und Darmkrebs
  • HIV-Test
  • Sportuntersuchung
  • Reisemedizin
  • und anderes … 

Vorbeugen schafft Sicherheit 
– damit Sie gar nicht erst krank werden!